ÅSNEN-TROLLING 2013

ÅSNEN-TROLLING 2013 stand unter dem Motto:

  • wir machen mal einen 2-Tages-Ausflug auf die Westseite des Sees
  • Zander fangen
  • Ausflug an den Mörrum
  • wir lassen es uns Sau gut gehen… yeah
Trolling im Åsnen , insel Borgon

So, wir sind wieder gut angekommen. Die Insel Borgon im Åsnen hat uns wieder für ein paar Tage am Hals. Schauen wir mal, wie es wird…

ÅSNEN-Trolling 2013

Der erste Tag und bestes Wetter. Es kann losgehen…

ÅSNEN-TROLLING 2013

Boot 2 tüdelt noch die Ruten aus den Bäumen, das passiert wenn man die Augen nicht überall hat.

Ausflug auf die West-Seite des Åsnen
ÅSNEN-TROLLING 2013

Bei optimalen Wetter und voll beladen sind wir am zweiten Tag Richtung Westseite des Sees gestartet, um dort mal die Bedingungen zu checken.

ÅSNEN-TROLLING 2013 - Brücke nach Sirkon

Die Brücke nach Sirkon lässt sich gut durchfahren.

ÅSNEN-TROLLING 2013 zander auf Silber-Löffel

…ein kleiner gieriger Zander auf Silberlöffel. Schick die Mama!

ÅSNEN-TROLLING 2013 - nice Pike, catched and released...

Nice Pike catched and released by Boot2

ÅSNEN-TROLLING 2013, Blick über den Downrigger.

Herrliche Abendstimmung am ÅSNEN

ÅSNEN-TROLLING 2013, Camping an der Westseite.

Die Übernachtung an der Westseite des ÅSNEN erfolgte im Zelt …

ÅSNEN-TROLLING 2013, Übernachten in der Schlafhütte

Boot2 übernachtet in der Schlafhütte. Voll die pure schwedische Luft und 0-Lärm.

ÅSNEN-TROLLING 2013, Sonnenaufgang.

Morgens um 5 Uhr erlebt man solche Bilder. Der See scheint im Morgennebel bei Sonnenaufgang zu glühen. Ein grandioser Anblick. Und die totale Ruhe…

ÅSNEN-TROLLING 2013, Zanderechos auf dem Sonar.

Nach einem zeitigen Camping-Frühstück ging es wieder auf den See, Zander trollen. Auf dem Echolot sieht man eindeutige typische Zander-Echos bei der 7m-Linie. Mal sehen, ob es auch beißt…

ÅSNEN-TROLLING 2013 - Zander am Downrigger

…da isser. Biss auf Ansage, ein schöner Zander für das Abendbrot.

ÅSNEN-TROLLING 2013, Regenwetter.

Wieder zurück auf Borgon kündigte sich für die nächsten Tage bedeutend schlechteres Wetter an. Starker Wind und Regen war an der Tagesordnung. Nix Trolling, umplanen war angesagt…

Check am Mörrum
ÅSNEN-TROLLING 2013, Check am Mörrum.

Check am Mörrum! Wir haben es mal unterhalb am Abfluss des Sees probiert.

ÅSNEN-TROLLING 2013, Mit Gufi auf Barsch am Mörrum.

Mit Gufi auf Barsch – check it out.

ÅSNEN-TROLLING 2013, ein schöner 45er Barsch.

Geht doch. Ein schöner 45er Brasch für den Räucherofen. Und das Wetter wurde auf einmal auch wieder freundlicher…

 
ÅSNEN-TROLLING 2013, Doppelregenbogen!

…aber nicht lange. Die nächsten Tage waren wieder sehr wechselhaft. Es war alles dabei. Sonne, Regen, Wind, Flaute und immer schön im Wechsel, damit es ja nicht langweilig wird.

ÅSNEN-TROLLING 2013, Floaties trocknen.

Abends mussten immer die Floaties am Kamin trocknen, dass hatten wir so noch nie.

ÅSNEN-TROLLING 2013, Floaties trocknen und Radio hören.

Floaties beim Trocknen zusehen und Bier trinken mit Musik. Jeffrey checkt Oldscool gegen Newscool. Oldscool war cool. Wir haben über Mittelwelle sogar Wasserstandsmeldungen aus Deutschland empfangen, war zwar bedeutungslos, aber irgenwie bewegend…Schluchz!

ÅSNEN-TROLLING 2013, Fisch räuchern.

Der Konich vom ÅSNEN und Räucherchef.

ÅSNEN-TROLLING 2013, Vorheizen des Räucherofens.

Jeffrey beim „Vorglühen“ des Räucherofens.

ÅSNEN-TROLLING 2013, Räuchern von Barsch, Hecht und UZander.

Vor dem Räuchern!

ÅSNEN-TROLLING 2013, frisch geräuchert.

…nachher. Hecht, Barsch und Zander frisch geräuchert und warm auf den Tisch, echt lecker.

ÅSNEN-TROLLING 2013, auf der Heimfahrt.

Nach 8 Tagen war es dann wieder soweit. Es ging nach Hause…

Mir der Tour ÅSNEN-TROLLING 2013 wollen wir uns von diesem wunderbaren See für die nächsten Jahre verabschieden und uns auf neue Ziele konzentrieren. Schweden ist groß und hat noch viel mehr zu bieten.

Für 2014 haben wir uns den Sommen vorgenommen. Ein See etwas weiter nördlich gelegen, mit glasklarem Wasser in Trinkqualität. Der Sommen soll einen guten Großhechtbestand haben. Die Zander sind wohl spärlich vertreten, aber dafür gibt es alternativ Salmoniden. Mal sehen, was wird.

Auf wiedersehen Schweden, bis nächstes Jahr.

s.l.a.t.f.a.t.f.