SOMMEN-TROLLING 2014

SOMMEN-TROLLING 2014 fand im Juni besagten Jahres statt. Warum ist es dieses Jahr der Sommen geworden? Wir wollten uns mal mit Salmoniden beschäftigen und natürlich neue Gefilde kennen lernen. Untergekommen sind wir über einen privaten Kontakt in einem rustikalen Ferienhaus auf Landsnäs. Es war nicht besonders komfortabel, aber immerhin hatten wir alle Küchengeräte vom TK-Schrank bis Geschirrspüler dabei. Es gab sogar W-LAN und das absolute Highlight war die Kavität, dat Klo, in Biiiooo, voll der Hammer…guckst du hier.

SOMMEN-TROLLING 2014

Angekommen auf Landsnäs ging es gleich los mit der Suche nach dem Hausschlüssel, was ca. 1h gedauert hat.

Sommen-Trolling 2014

…aber irgendwann waren wir fertig mit ankommen und auspacken.

Sommen-Trolling 2014

Nachmittags waren dann endlich auch die Boote klar, die Ruten drauf, die Downrigger dran und es konnte endlich losgehen…

Sommen-Trolling 2014

Die ersten Tage waren voll die Idylle, das Wetter war top, der Fisch biss gut. Und das Relaxen ging immer besser. Wir waren in Schweden angekommen…

Sommen-Trolling 2014

…gelegentlich gabs Fisch…

Sommen-Trolling 2014

…zu 95% Hecht, schöne Hechte…

Sommen-Trolling 2014

…ein bisschen Barsch…

Sommen-Trolling 2014

… aber vorrangig Hechte, die immer gößer wurden. Der Sommen ist ein wunderbares Hechtrevier.

Sommen-Trolling 2014

Zufälling fand auch die Fussball-WM in Brasilien statt. Wir konnten uns alle interessanten Spiele anschauen, bis Eckart uns mit einem Fässchen belgischen Bieres (Fass oben – Lesse, das Todesbier) konfrontierte. Seit dem gibt es ein bei uns ein No Go, never ever belgisches Bier. Dieses Zeug hat der Teufel gebraut, fast 10% Alolol, das sind wir brandenburgischen Weicheier nicht gewöhnt… war uns schlecht.

Sommen-Trolling 2014

…aber irgendwann ging es uns wieder gut und wir konnten unsere Gehiren auf Salmonide einstellen, mit Erfolg. Zwei wunderbare Rödinge.

Sommen-Trolling 2014

In unmittelbarer Nachbarschaft zum Sommen gibt es ein paar Put & Take Seen, wohin man bei schlechten Wetter ausweichen kann. Die haben wir einmal in Anspruch nehmen müssen, da starker Wind und Regen die Ausfahrt unmöglich machten…immerhin gabe es zum Ausgleich ein paar fette Regenbogen-Forellen.

Fazit zum SOMMEN-TROLLING 2014.

Ein echt geiler See für Freunde des Hecht- und Salmoniden-Angelns. Es gibt hier wirklich große Brummer, die man aber auch professionell angehen muss. Eine gute und komplette Spinn- und Trollingausrüstung inklusive entsprechender Sonar/GPS-Technik ist Bedingung, wenn man hier den großen Fisch landen will. Der See bietet auch gute Möglichkeiten für das Grundangeln. Die Uferlandschaft ist sehr abwechslungsreich und bietet viel für das Auge und die Seele.