NÖMMEN-TROLLING 2016

Nömmen-Trolling 2016 startete im Juni in folgender Besetzung

Nömmen-Trolling 2016

vlnr. Jeffrey, Mario, Eckart und Lukas!

Unser Domizil schlugen wir im Norden auf der West-Seite des Nömmens auf.

Nömmen-Trolling 2016

…klein, fein, gelb und gut ausgestattet. 100m vom See, eigener Bootssteg, perfekt!

Schweden Nömmen

So, gut angekommen. Erst einmal alles auspacken, verstauen und montieren…

Nömmen-Trolling 2016

…und die Boote klar machen. Das dauert schon seine Zeit. Boot1 war gegen 1600 fertig und startete zur Jagd auf das Abendbrot.

Nömmen-Trolling 2016

Boot2 brauchte etwas länger. Wir mußten erst das Leihboot auf der östlichen Seite des Sees holen und klar machen.

 

Nömmen-Trolling 2016

Unser Abendbrot. Dieser Zander wurde später von Jeffrey zärtlich in Pancetta gehüllt und gekonnt in der Pfanne zubereitet. Echt lecker, lecker, lecker…

Nömmen-Trolling 2016

Das Wetter war während unseres Aufenthalts sehr stabil und der Fisch biss gut. Hier ein Hecht auf Wobbler am Downrigger

Wir haben bei unserer Ankunft erfahren, dass die hiesige kleine Lachsforellen-Farm im vergangenen Winter angeblich 3500 ausgewachsene Tiere bei Netzbrüchen der Zuchtbehälter verloren haben soll. Das bedeutete, die schwimmen jetzt im See.

Schlecht für den Farmer, gut für den Angler.

Wir haben die Herausforderung dann auch angenommen…

Nömmen-Trolling 2016

…und für die nächsten zwei Tage auf Lachs-Trolling umgestellt. Schnell geschleppte Löffel am Downrigger. Wir haben keine Sideplaner eingesetzt, nur 2 Downrigger pro Boot und mit Speed geschleppt.

Nömmen-Trolling 2016

Und siehe da, es hat geklappt. Ca. 60cm Lachsforelle mit Spassfaktor.

Nömmen-Trolling 2016

…und nicht nur einmal. Es war eine schöne Abwechslung zum „üblichen“ Zander-Trolling. Die Teile hauten so etwas von rein, dass die Rolle nur so knarrte! Yes!

Nömmen-Trolling 2016

Zwischendurch haben wir eine kleine Kostprobe der hier wirklich reichlich vorkommenden Signalkrebsen genommen…

Schweden Nömmen

Sud ansetzen und rein mit den Teilen…

Schweden Nömmen

…abkühlen lassen…

Schweden Nömmen

…und das bisschen geniessen. Viel ist da nicht dran, aber fürs „odeuvre“ reichts. Und es isst wirklich äußerst lecker!!!

Nömmen-Trolling 2016

Die letzten Tage haben wir uns wieder mit Erfolg auf Zander konzentriert.

Nömmen-Trolling 2016

Nach 8 Tagen war es wieder soweit. Einpacken und ab nach Hause fahren war angesagt.

Fazit

Wir waren das erste Mal am Nömmen und es war ein voller Erfolg. Der See bietet wirklich sehr viel Abwechslung, er fordert einem das volle Können ab und man kann hier viele Angeltechniken auf Raubfisch erfolgreich anwenden.

Vorrang hatte bei uns das Trolling. Wir konnten unsere Erfahrungen im Schleppen auf Zander voll einbringen und haben sehr viel an Kompetenz in Sachen Trolling auf Salmoniden hinzu gewonnen. Es hat sehr viel Spass gemacht.

Wir werden 2017 den Nömmen wieder besuchen und mal schauen, ob sich die Salmoniden-Population gehalten hat.