BOLMEN-TROLLING 2006

Bolmen-Trolling 2006 im Juni, die komplette Schweden-Angler-Crew am Start.

BOLMEN-TROLLING 2006

Gruppenfoto zur Tour Bolmen-Trolling 2006, v.l.n.r. Jeffrey, Mario, Eckart, Renè.

Dieses Jahr sind wir erstmalig mit nur einem PKW aber dafür mit Anhänger gefahren. Dank der Leihgabe der Veranstaltungsagentur Petschke aus Lauchhammer haben wir aber auch alles und ohne Probleme (!!!) transportieren können. Vielen Dank nochmal an dieser Stelle an den lieben Ralf-Peter.

BOLMEN-TROLLING 2006

PP mit direktem Zugriff zu allem Nötigen. Im Anhänger war alles Mögliche, nur keine Instrumente, wie die Beschriftung vermuten ließ.

BOLMEN-TROLLING 2006

…pünktlich und ausgeruht sind wir an unserem diesjährigen Domizil gelandet.

Wir bewohnten dieses Jahr ein neugebautes Haus auf der Ostseite von Bolmsö, voll ausgestattet, mit direktem Blick auf den Bolmen und alles bei bestem Wetter.

BOLMEN-TROLLING 2006

Blick von unserer Frühstücksterasse.

BOLMEN-TROLLING 2006

Die erste Besichtigung unseres eigenen Hafens. Ein Boot buchten wir beim Vermieter zum Haus, das zweite wurde von unserem Stamm-Guide Björn etwas später „geliefert“.

BOLMEN-TROLLING 2006

Boot1 war dann 2h später voll aufgetackelt und Start klar. Immer noch bestes Wetter!

BOLMEN-TROLLING 2006

Wenig später war auch Boot2 soweit und wir konnten endlich los… das Wetter hielt.

Wir hatten dieses Jahr traumhafte Wetterbedingungen, durchgehend Sonne, gleichbleibender Luftdruck, wenig Wind, kein Regen – es ging kaum besser.

B2006-33-1

…dem entsprechend waren auch unsere Fangerfolge. Hecht und Zander bissen gut und es waren auch schöne Exemplare dabei.

BOLMEN-TROLLING 2006

lecker, lecker, lecker, lecker….

Zander stand in 2006 auf der Agenda.

Wir haben unser Ziel auch zur vollsten Crew-Zufriedenheit erreicht.

Dank unserer „neuen“ Downrigger-Bootshalterungen, die wir aus lauter Alu-Profil-Resten zusammen geschustert hatten, hielten dieses Jahr die Teile auch recht ordentlich an den Booten. So konnten wir sehr gezielt über Grund schleppen und realisierten unsere Fänge überwiegend mit einem unglaublichen Wühltisch-Wobbler im Design Redheat. Aber auch Grün-Gold und Firetiger hat gepunktet.

 

BOLMEN-TROLLING 2006

Hecht mit Bratwurst-Wobbler, sehr selten. Und es war mittelweile so heiß, das wir nur noch im Hemd umher liefen…

B2006-14

…Mittags konnten wir nur noch im Adams-Kostüm wandeln. So entstand eine neue Disziplin – das Nackt-Trolling.

BOLMEN-TROLLING 2006

…Mittagspause.

BOLMEN-TROLLING 2006

…und es hält doch.

Nach 7 Tagen war der Spaß dann wieder vorbei. Schade. Am letzten Tag gab es noch den obligatorischen Abschluß-Räucher-Abend, gekonnt und auf abenteuerlicher Konstruktion von Mario zelebriert. Es war wieder äußerst lecker.

Fazit – Wir hatten einen Bomben-Angel-Trip, bei bestem Wetter und mit guten Fang-Erfolgen hinter uns. Wir haben den Bolmen nun auch im Norden und Osten ausgiebig beangelt und für uns festgestellt, wir sind jetzt Bolmen satt. Nächstes Jahr muß eine neue Herausforderung her, mal sehen, was uns dazu einfällt…